FAQ

 

Worin bestehen die grössten Gefahren für ein Archiv?

Im Alltag

Temperatur und Luftfeuchtigkeit, Wasser- und Stromleitungen

Schimmelpilzbefall, Insektenbefall, Mäusefrass, schlechte Konservierungsmaterialien

In Ausnahmesituationen

Brand, Wassereinbruch, Überschwemmungen, Erdbeben, Anschläge etc.

Was kann man tun, damit sich kein Schimmelpilz bildet?














Für gute klimatische Bedingungen sorgen und Klimawerte regelmässig kontrollieren
Ideales Raumklima: 
Relative Luftfeuchtigkeit  45 - 55 %, Temperatur  14º - 18º C
Diese Werte sollten während des ganzen Jahres möglichst konstant bleiben.
Archiv und Archivgut sauber halten
Schimmelpilzsporen sind ein fester Bestandteil des Hausstaubs und der Umgebungsluft. Je nach Klimasituation kann daraus ein massiver Befall entstehen. Weniger Staub = weniger Sporen = geringeres Gefahrenpotential
Reinigungsarbeiten ausschliesslich mit Spezialstaubsaugern durchführen (mit Filter)
Bauliche Mängel beheben
Grund- oder Hangwasser kann durch Aussenmauern zu überhöhter Luftfeuchtigkeit (über 60 %) und damit zu schlechten Klimabedingungen führen.

Welche Auswirkungen hat Schimmelpilz im Archiv?


Verminderung der Papierfestigkeit durch Zelluloseabbau
Gesundheitliches Risiko, besonders Allergiker oder Menschen mit geschwächtem Immunsystem sind gefährdet

Was kann man tun, wenn man Schimmelpilzbefall festgestellt hat?



Fachleute kontaktieren
Ursache beheben
Befall durch Grobreinigung eindämmen (durch Fachperson)
Je nach Stärke des Befalls, weitere Massnahmen Bestrahlung, mechanische Reinigung etc.) einleiten
Wichtig: Bei allen Massnahmen muss darauf geachtet werden, dass der Schimmelpilz nicht durch unsachgemässes Handling verteilt wird.

Wie kann ich mich in einem Archiv mit Schimmelpilzbefall schützen?



Atemschutzmaske
Handschuhe
Schutzanzug inkl. Überschuhe zum Schutz der Schuhe, damit der Schimmel nicht in andere Räume "getragen" wird

Geeignete Schutzkleidung
Was gehört dazu?

Einweg-Schutzkleidung für kurze Arbeiten (< 1 h) in geringem Umfang in Räumen mit geringem oberflächlichem Schimmelbefall
(Ausdehnung < 0,5 m2





Schutzanzug (PSA-Kategorie 3 Typ 5/6)
Atemschutzmaske (Typ FFP2 oder FFP3) 
Geschlossene Schutzbrille
Überschuhe
Handschuhe aus Latex oder Nitril

Schimmel im Archiv
Wie muss ich mich bis zur Sanierung verhalten?









Archiv nur im Notfall in Schutzkleidung (mind. Atemmaske, Handschuhe) betreten
Befallene Objekte nicht mehr berühren oder mit Lappen abreiben
Hastige Bewegungen vermeiden (Verteilung Sporen)
Keine Desinfektionsmittel einsetzen
Kontaminiertes Archivgut nicht in andere Räume auslagern
Kranken oder Schwangeren Zutritt verwehren
Sichtbar verschimmeltes Archivgut für Nutzung sperren
Entfeuchtungsgeräte oder Ventilatoren nur in Absprache mit docusave einsetzen

Wasserschaden im Archiv: Kann man nasse Dokumente retten?

Nasse Dokumente müssen möglichst schnell eingefroren werden. Danach kann man den Dokumenten mit Hilfe der Vakuumgefriertrocknung das Eis entziehen, ohne dass es wieder flüssig wird (direkter Übergang von Eis in Wasserdampf durch Sublimation).

Wie muss ich bei einem Wasserschaden im Archiv vorgehen?





Überblick verschaffen
Dokumentieren mit Fotos
Telefonische Kontaktaufnahme mit docusave 
0041 33 346 87 87 oder +800 888 777 88
Fotos an docusave senden ( info@docusave.ch)

Mögliche Vorgehensweisen je nach Umfang und Material des Schadens


Selbstständiges Bearbeiten nach unserer Anleitung
docusave übernimmt die Ausführung der Bergungs- und Sicherungsmassnahmen

Worauf ist bei nassen Dokumenten zu achten?

Sobald der Trocknungsprozess einsetzt (z.B. Einsatz von Entfeuchtungsgeräten, Sonneneinstrahlung, hohe Temperaturen), besteht die Gefahr von Verklebungen und Bildung von Schimmelpilz. Diese zusätzlichen Beschädigungen erhöhen die Wiederherstellungskosten massiv.

Kann man Dokumente auch an der Luft trocknen?

Einzelne Objekte, die wenig Wasser aufgenommen haben, können je nach Material aufgefächert und an der Luft getrocknet werden. Bei Materialien wie Leder, Pergament, Kunstdruckpapier oder modernen Papiersorten besteht bei dieser Trocknungsvariante die Gefahr von Deformationen, Verklebungen oder Schimmelpilz, bei Leder kann es zusätzlich zu Versprödungen und Rissen etc. kommen. Entscheidet man sich für eine Lufttrocknung, müssen diese zusätzlichen Beschädigungen ausgeschlossen werden können.

Was kann mit Vakuum-gefriertrocknung getrocknet werden? 






Alle für das Tagesgeschäft relevante Dokumente und Bücher
Alle Dokumente und Bücher mit einem historischen, ideellen oder materiellen Wert 
Kunst und Kulturgüter
Akten der Rechtssicherheit
Fotografien und Videomagnetbänder in grossen Mengen

Was bedeutet „dynamische" Vakuumgefriertrocknung?

Der Prozess der Vakuumgefriertrocknung wird durch spezifische Softwareparameter exakt auf Material und Beschädigung abgestimmt. Diese Parameter, sowie die technischen Spezifikationen der docusave-Anlagen basieren auf papierrestauratorischem Fachwissen und langjähriger Erfahrung in der Vakuumgefriertrocknung. Unsere Programme und Maschinen entwickeln und bauen wir selbst.

Kann man alle Archiv-materialien mit der dynamischen Vakuum-gefriertrocknung behandeln?




Papier
Leder
Pergament
Grosse Mengen an Fotos und Videomagnetbändern

Welche Auswirkungen hat ein Brand im Archiv?



Löschwasser, d.h. nasse Dokumente
Russablagerungen auf den Dokumenten
Geruchsemissionen

Worauf muss man bei brandgeschädigten  Dokumenten achten?

Es besteht die Gefahr, dass Russablagerungen durch unkontrolliertes Handling verteilt werden. 

Wie wird bei der Wiederherstellung brandgeschädigter Dokumente vorgegangen?




Einfrieren der nassen Dokumente
Vakuumgefriertrocknung
Reinigung der Russablagerungen
Geruchsneutralisation

Wie viele Bücher können gleichzeitig in einer Anlage getrocknet werden?

Es können 300 bis 400 kg je nach Grösse der Bücher gleichzeitig getrocknet werden. docusave verfügt über 2 Anlagen mit je 300 - 400 kg und eine Anlage mit 200 - 300 kg.

 

Wie lange dauert es, um feuchte, gefrorene Dokumente zu trocknen?

2 - 7 Tage, je nach Feuchtigkeitsgrad, Material und Kontamination

Wie lange dauert es, um nasse, gefrorene Dokumente zu trocknen?

5 - 21 Tage, je nach Nässegrad, Material, Kontamination sowie mögl. Spezialmassnahmen

Kann man mit der Vakuumgefriertrocknung Dokumente trocknen, ohne sie vorher einzufrieren?

Nein.
In diesem Fall ist nur eine Vakuumtrocknung möglich. Diese hat zur Folge, dass die Dokumente nicht stabilisiert sind, d.h., es kann Schimmelpilz entstehen oder zu Verklebungen kommen.

Wie viele Bücher können bei docusave eingefroren werden?

1 - 100 Tonnen, bei Bedarf auch mehr

Aarestrasse 29, CH-3661 Uetendorf | +41 33 346 87 87 | info(@)docusave.ch